Information & Buchung 01 / 50 50 22 20
Newsletter
Bitte geben Sie nur Buchstaben ein
Bitte geben Sie nur Buchstaben ein.
Ungültige E-Mailadresse
Invalid Input

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten (Name, Email-Adresse) zum Zweck der regelmäßigen Zusendung von Werbematerial per E-Mail („Newsletter“) über Produkte & Veranstaltungen der Firma PRIMA REISEN GmbH verarbeitet und an Mailchimp, eine Newsletterversandplattform des Anbieters The Rocket Science Group LLC mit Sitz im Drittland USA zum Zweck dieser Zusendung dieser Angeboten übermittelt werden. Eine Abmeldung vom Newsletter ist mir jederzeit durch Anklicken des Buttons "Newsletter abbestellen" im Newsletter möglich. Zur vollständigen Datenschutzerklärung

Rückrufservice
Invalid Input
Invalid Input
Fehlerhafte Eingabe
Invalid Input

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Wir verarbeiten Ihre Daten daher ausschließlich auf Grundlage der entsprechenden Datenschutzbestimmungen (DSGVO, TKG 2003). Wir informieren Sie gerne über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung hier: Datenschutzerklärung.

Katalogbestellung


Bitte wählen Sie mindestens einen Katalog aus.
Invalid Input
Bitte gegen Sie nur Buchstaben ein.
Bitte geben sie nur Buchstaben ein.
Bitte geben Sie nur Ziffern ein.
Bitte geben Sie nur Buchstaben ein.
Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.
Invalid Input
Invalid Input

Durch Anklicken des Buttons "Katalog bestellen" erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine Daten (Anrede, Name, Anschrift) zum Zweck der Zusendung von Produktkatalogen der Firma PRIMA REISEN GmbH verarbeitet werden und ggf. an Subunternehmen zum postalischen Versand weitergegeben werden dürfen. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Feldes „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine Daten (Anrede, Name, Email-Adresse) zum Zweck der regelmäßigen Zusendung von Werbematerial per E-Mail („Newsletter“) über Produkte & Veranstaltungen der Firma PRIMA REISEN GmbH verarbeitet und an Mailchimp zum Zweck dieser Zusendung dieser Angeboten übermittelt werden. Eine Abmeldung vom Newsletter ist mir jederzeit durch Anklicken des Buttons "Newsletter abbestellen" im Newsletter möglich. Zur vollständigen Datenschutzerklärung.

Die Kanalinseln – Einer der letzten Urlaubsgeheimtipps

Sie denken, dass Sie schon jeden Winkel der Britischen Inseln erkundet haben?

Die Kanalinseln – Einer der letzten Urlaubsgeheimtipps

Dann wagen Sie sich bei Ihrem nächsten Urlaub einmal auf die Kanalinseln! Vielen unbekannt, offenbart sich nahe an der Küste der Normandie, direkt im Ärmelkanal eine fabelhafte Inselwelt. Auf den fünf bewohnten Inseln Jersey, Guernsey, Alderney, Herm und Sark kann man nicht nur hervorragend wandern...

Lage, politische und geografische Zugehörigkeit.

Obwohl die Inselgruppe recht nahe an der nordfranzösischen Küste liegt, gehört das Archipel geopolitisch zu Großbritannien. Eine Sonderregelung gibt es aber, die auch für den kommenden Brexit relevant werden dürfte: Die Kanalinseln gehören im Gegensatz zu Großbritannien nicht der EU an, teilen mit ihr aber das selbe Zollgebiet. Nicht sicher ist, ob dies nach dem Ausstieg Großbritanniens so bleiben wird.

Geologisch entstanden die Kanalinseln aus Überresten des Armorikanischen Massivs und wurden erst durch den Anstieg des Meeresspiegels vom normannischen Festland abgeschnitten.

 

Währung auf den Kanalinseln

Eigentlich müsste ein Land unter Britischer Krone dieselbe Währung wie sein Mutterland haben, denkt man. Damit trifft man aber nur teilweise ins Schwarze. Denn obwohl die Nationalwährung auf der Inselgruppe denselben Wert wie das Britische Pfund hat, unterscheiden sich Bezeichnung als auch das Aussehen von dem Britischen Pendant.

Auf Jersey und Guernsey, den beiden größten Inseln, hat man nämlich mit dem Jersey-Pfund und dem Guernsey-Pfund nicht nur eigene Währungen, auch das Design der Geldscheine sieht hier etwas anders aus. Zu beachten ist hier besonders, dass das Britishe Pfund zwar überall auf den Kanalinseln akzeptiert wird, umgekehrt die Inselwährung aber nicht in Großbritannien angenommen wird. Man sollte deshalb am Ende des Urlaubs möglichst noch vorhandene Jersey- oder Guernsey-Pund in die überall wechselbaren Britischen Pfund umtauschen.

 

Französischer und britischer Einfluss

Neben der geografischen Nähe zu Frankreich, bemerkt man einige normannische Eigenheiten auch bei der Sprache und dem Essen. Bevor Englisch im 19. Jh. bei den Bewohnern der Kanalinseln Einzug hielt, herrschte in weiten Teilen Französisch als Hauptsprache vor. Das als Norman French bezeichnete Mittelalterliche Französisch erkennt man heute noch als Akzent im Insel-Englischen.

Ein auf den Kanalinseln und ganz besonders auf der Insel Jersey wichtiger Aspekt ist auch die Küche. Für Insel- und Küstengebiete typisch werden hier viel Fisch und andere Meeresfrüchte kredenzt. Auch Haubenköche finden sich auf der Insel wieder. Die fantastische Küche in der Hauptstadt St. Helier sollten Sie auf keinen Fall missen.

Geschichtliches

Die Kanalinseln sind von einer abwechslungsreichen Geschichte geprägt. So entstand die Inselgruppe erst nach der Eiszeit als Abschluss vom Festland der Normandie. Die frühesten Funde stammen aus dem Paläolithikum und wurden in der Höhle La Cotte de St. Brelade auf Jersey entdeckt. Im Mittelalter herrschte der Herzog der Normandie über die Inseln. Bis heute ist der normannisch-französische Einfluss auch in einigen Dialekten der Channel Islands, wie sie auf Englisch genannt werden, hörbar.

Im Zweiten Weltkrieg wurden die gesamten Kanalinseln demilitarisiert, was die Wehrmacht aber nicht abhielt, die demilitarisierte Zone als einziges britisches Gebiet zu besetzen. Man spricht heute aber von einer sogenannten „milden Besatzung“, da die Verwaltungsaufgaben auch während der Besatzungszeit noch von den heimischen Behörden durchgeführt wurden. Trotz der Befestigungsbemühungen der Deutschen kam es aber über den Kanalinseln zu keinerlei Kampfhandlungen. Heute kann man noch einige Überreste aus der damaligen Zeit besichtigen, wie zum Beispiel Bunkeranlagen oder Höhlenlazarette.

  • Sark La Coupee

    Sark La Coupee

  • Mont Orgueil Castle

    Mont Orgueil Castle

  • Ruine in L'Ancresse

    Ruine in L'Ancresse

  • Leuchtturm an der Klippe

    Leuchtturm an der Klippe

  • Burg an der Küste

    Burg an der Küste

  • Jerseys wunderschöner Strand

    Jerseys wunderschöner Strand

Sehenswürdigkeiten auf den Kanalinseln

Erkunden lässt sich die Inselwelt der Kanalinseln am besten ohne Auto. Denn viele Sehenswürdigkeiten sind ganz leicht entweder zu Fuß oder mit dem Rad zu erreichen. Fähren zwischen den einzelnen Inseln machen das Inselhüpfen ebenfalls möglich. Die meisten Highlights kann man auf den beiden größten Inseln Jersey und Guernsey besichtigen.

Die Hauptstadt und zugleich auch größte Stadt von Jersey ist mit seinen ca. 33.500 Einwohnern St. Hellier. Hier bietet sich ein Spaziergang durch die schöne Altstadt an. Die bereits im 11. Jh erbaute Pfarrkirche wurde dem der Stadt den Namen gebenden Heiligen St. Helier gewidmet. An der Küste am Stadtrand befindet sich das auf dem Gebiet einer ehemaligen Abtei errichtete Elizabeth Castle. Dieses stammt aus dem 16. Jh. und diente bis ins frühe 20. Jh. hinein als Befestigungsanlage.

Ebenfalls als Festung erbaut wurde das bekannte Mont Orgueil Castle im kleinen Fischerort Gorey. Ein schmaler befestigter Pfad führt hinauf zu der bereits im 13. Jh. erbauten Burg. Angeblich erhielt die Festungsanlage durch den Ausruf des Bruders des damaligen englischen Königs seinen Namen „Mont Orgueil“ (Stolzer Berg). Die grünen Flächen der Burgruinen eignen sich übrigens auch hervorragend für ein Picknick. Hier hat man einen tollen Ausblick auf das umliegende Land.

Sehenswert sind auch noch die Botanischen Gärten der Samarès Manor. Die bei einem prächtigen Herrenhaus angelegten japanischen Gärten, Rosen- und Kräutergärten sind im Privatbesitz von Seigneur de Samarès, welchem auch die Samarès Manor gehört.

Ganz in der Nähe befindet sich ein Relikt aus der Zeit der deutschen Besatzung. Die Jersey War Tunnels wurden als befestigter Schutztunnel im 2. Weltkrieg erbaut und dienen heute den Besuchern als Museum mit der Dauerausstellung „Captive Islands“, in der man über die Ereignisse zwischen 1940 und 1945 informiert wird.

Nimmt man eine Fähre zur zweitgrößten Kanalinsel Guernsey, so kann man St. Peter Port, die Hauptstadt der Insel besichtigen. Hier befindet sich auch das Hauteville House, jenes Gebäude, in dem der französische Dichter Victor Hugo zur Zeit seines Exils lebte.

Auch die autofreie Insel Sark ist eine Erkundung wert. Die nur 5,5 km² messende Landmasse kann bequem mit dem Rad erkundet werden. Über die steinerne Brücke La Coupée gelangt man zu den Gärten von La Seugnerie, eines der botanischen Highlights der Kanalinseln.

Mehr erfahren

Auf der Suche nach dem nächsten Urlaubsziel?

Sternfahrt Jersey entdecken
7 Nächte | Halbpension
ab 1398 € p.P im DZ
Kleine Inseln mit ereignisreicher Geschichte
7 Nächte | Halbpension
ab 1636 € p.P im DZ

Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.