Information & Buchung 01 / 50 50 22 20
Newsletter
Bitte geben Sie nur Buchstaben ein
Bitte geben Sie nur Buchstaben ein.
Ungültige E-Mailadresse

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine Daten (Vor-, Nachname und Email-Adresse) von PRIMA REISEN gespeichert und zum Zwecke der Zusendung von Reiseangeboten und Informationen zum Unternehmen (Reiseveranstaltungen etc) genutzt werden. Meine Daten unterliegen dem Datenschutz; eine Weiterleitung an Dritte erfolgt nur mit meiner ausdrücklichen Zustimmung. Eine Abmeldung vom Newsletter ist mir jederzeit durch Anklicken des Buttons "Newsletter abbestellen" möglich.

Rückrufservice
Invalid Input
Invalid Input
Fehlerhafte Eingabe
Invalid Input
Katalogbestellung


Bitte wählen Sie mindestens einen Katalog aus.
Invalid Input
Bitte gegen Sie nur Buchstaben ein.
Bitte geben sie nur Buchstaben ein.
Bitte geben Sie nur Ziffern ein.
Bitte geben Sie nur Buchstaben ein.
Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.
Invalid Input
Invalid Input

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine Daten (Vor-, Nachname und Email-Adresse) von PRIMA REISEN gespeichert und zum Zwecke der Zusendung von Reiseangeboten und Informationen zum Unternehmen (Reiseveranstaltungen etc) genutzt werden. Meine Daten unterliegen dem Datenschutz; eine Weiterleitung an Dritte erfolgt nur mit meiner ausdrücklichen Zustimmung. Eine Abmeldung vom Newsletter ist mir jederzeit durch Anklicken des Buttons "Newsletter abbestellen" möglich.

Kampanien

Landschaftsbilder, die an atemberaubender Schönheit kaum zu übertreffen sind, archäologische Schätze von unendlichem Wert und Kunst- und Kulturstätten, deren Einzigartigkeit sich kein Besucher entziehen kann: Bei der Beschreibung Kampaniens kommt man zwangsläufig ins Schwärmen. Das faszinierende Panorama der Amalfiküste, die Faszination antiker, einst verschütteter Städte wie Pompeji oder Ercolano, berauschende Farben und Düfte der Natur und maritime Köstlichkeiten der mediterranen Küche, kurz: Genießer kommen hier voll auf ihre Kosten, denn Kampanien ist ein Fest für die Sinne

Beliebte Ausflüge und Sehenswürdigkeiten

Infos & Tipps

Neapel

Wer das erste Mal nach Neapel kommt, wird gefangen von der Lebendigkeit der Bewohner, dem scheinbaren Chaos, den knatternden Vespas und dem sich mehr oder weniger lautstark abspielenden Leben unter freiem Himmel. Ob die Rufe der Markthändler oder der kleine Klatsch von Fenster zu Fenster über die Gasse hinweg: Lebhafte und gestenreiche Kommunikation gehört zu den Alltagsszenen, die Besucher der Stadt am Vesuv oft als bleibende Erinnerung mitnehmen. Die zahlreichen kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten und Museen von Weltrang zählen zu den meist besuchten Italiens, und das Opernhaus San Carlo macht immer wieder mit beeindruckenden Inszenierungen von sich reden. Seit der Aufbruchstimmung der frühen 1990er Jahre erstrahlen zudem zahlreiche Paläste und Plätze nach aufwendigen Restaurierungen wieder in altem Glanz, und die verwinkelte Altstadt zählt sogar zum Kulturerbe der Menschheit. Überall in der Stadt laden nette Cafès, Bars und Restaurants zu einer Pause ein und bieten dabei kulinarische Versuchungen, welchen man kaum widerstehen kann. Dass sich die positiven Veränderungen in der Stadt herumgesprochen haben, belegen stetig steigende Besucherzahlen. Wer sich also für Neapel ein paar Tage Zeit nimmt, erkennt schnell eine europäische Metropole, die sich dem Fremden gegenüber aufgeschlossen zeigt und deren Bewohner kunstinteressiert, traditionsbewusst, erfindungsreich und vor allem ausgesprochen gastfreundlich sind.

Natur und Landschaft

Der Reiz Kampaniens ist jedoch nicht allein in seinen Kunst- und Kulturschätzen begründet; es ist vielmehr die gelungene Symbiose zwischen Kunst und Natur, die hier so perfekt miteinander harmonieren. Entlang nach Zitronen duftenden Klippen windet sich zwischen den Städtchen Positano und Vietri kurz vor Salerno die wohl spektakulärste Küstenstraße Italiens: die 40 Kilometer lange Amalfitana. Die Ausblicke und die wie "angeklebt" wirkenden, weiß getünchten Häuser sind wahre Postkartenmotive. Mit dem Besuch von Paestum enden die meisten Kampanienreisen. Nur wenige wissen, was sie versäumen, wenn sie nicht weiter gen Süden reisen. In Paestum beginnt der Cilento, eine der schönsten und unberührtesten Landstriche Italiens mit weißen Stränden und einem immer sauberen Meer. Neben der ebenen Küstenlandschaft, bietet Kampanien aber auch ein bergiges, landschaftlich reizvolles Landesinnere mit einigen Gebirgsmassiven sowie drei Inseln im Golf von Neapel: die Strände von Procida, Ischia und Capri laden zum Baden und Relaxen ein und sind seit jeher beliebte Urlaubsziele für Besucher aus dem In- und Ausland. Interessante, "natürliche" Sehenswürdigkeiten der Region sind der noch aktive Vulkan Vesuv, den man bis zum Krater hinaufwandern kann, sowie die zahlreichen Gebirgsgrotten.

Mediterrane Gaumenfreuden

Die Menschen in Kampanien sind traditionsbewusste und vor allem kritische Genießer, so dass das kulinarische Niveau dementsprechend hoch ist. Dabei wird weniger auf die Raffinesse der Speisenfolge als vielmehr auf die Qualität der Produkte geachtet. So zeichnet sich die Küche vor allem dadurch aus, dass sie aus äußerst schlichten Zutaten schmackhafte und aromatische Gerichte komponiert. Die kulinarische Tradition ist in den vielen Eintöpfen und leckeren Pasta-Gemüse-Kombinationen noch lebendig. Neben Meeresfrüchten, verschiedenen Kräutern und vielen Gemüsesorten wie Auberginen, Artischocken, Zucchini oder Fenchel, die alle hier in der fruchtbaren Vulkanerde besonders gut gedeihen, bildet vor allem die Tomate eine unverzichtbare Komponente. Zudem ist die Pizza vom Speiseplan in ihrer Geburtsstadt Neapel kaum wegzudenken und zählt hier zu den berühmtesten Gaumenfreuden überhaupt. Begleitet wird jede Mahlzeit von einem heimischen Wein, wobei die Lacrima Cristi, die Träne Christi, die wohl bekannteste Sorte darstellt.

Kunst und Kultur

Faszinierende Anziehungspunkte wie archäologische Ausgrabungsstätten aus der Antike, römische Amphitheater, prächtige Kathedralen und zauberhafte Villen, die mit künstlerisch hochrangigen Fresken geschmückt sind, machen Kampanien zu einer Region des Kulturtourismus par excellence. Die Stadt Caserta, die auch als Versailles von Neapel bezeichnet wird, lädt zu einem Besuch des prächtigen Palazzo Reale ein. Auf den Spuren der alten Römer wandeln können Besucher auf der Via Appia in Benevento, wo sich auch einer der am besten erhaltenen Triumphbögen befindet. Die Ausgrabungen der zwei vollständig erhaltenen römischen Städte Pompeji und Herkulaneum bieten einen einmaligen Blick in das Alltagsleben der Römer im 1. Jh. n. Chr. Zeugnisse des griechischen Einflusses in Kampanien finden sich dagegen in Paestum, wo drei griechische Tempel bis heute erhalten sind. Noch mehr Kunst und Kultur können Besucher mit der Campania Artecard erleben. Sie kombiniert die Besichtigung von Sehenswürdigkeiten und Museumsbesuche mit attraktiven Preisvorteilen und Vergünstigungen und hat Kunst und Kultur in Kampanien somit zu einem absoluten Musst gemacht.

Feste und Veranstaltungen

Zur Lebensart am Golf und dem lebendigen, temperamentvollen Wesen seiner Bewohner gehören Volksfeste, die sowohl religiösen als auch kulturgeschichtlichen Ursprungs sind. Neben den traditionellen Kirchenfesten um die Weihnachts-und Osterzeit, sind besonders die Feste der Schutzheiligen stets große Ereignisse. Die farbenfrohen Trachten, die bei den Prozessionen getragen werden, spiegeln dabei das jeweilige Lokalkolorit wider. Auch das Ende einer guten Ernte oder erfolgreichen Jagd ist oft Anlass zu einem Fest, bei dem nicht zuletzt die Gaumenfreuden im Mittelpunkt stehen. Im Sommer gehören auch regelmäßige Musik- und Theaterveranstaltungen zum gehobenen Unterhaltungsprogramm. Den Besuchern wird dabei neben dem Kulturprogramm auch ein edles Ambiente geboten, denn meist finden diese Veranstaltungen in historischen Gemäuern statt. Unterhaltung ganz anderer Art bietet Anfang August das Gauklerfest "Napoli Strit Festival" in der Altstadt von Neapel. Höhepunkt der Festivitäten in Kampanien ist die San Gennaro-Prozession in Neapel. Am ersten Wochenende im Mai führt eine Prozession zu Ehren des Heiligen Gennaro vom Dom durch die verwinkelte Altstadt mit ihren hübsch dekorierten Häusern und Plätzen zum Kloster Santa Chiara, und alle warten gespannt auf das berühmte Blutwunder im Anschluss an die Messe.

Aktivurlaub

Für Sportbegeisterte ist Kampanien ein wahres Paradies. An den Küsten sowie auf den Inseln kann man ausgiebig schwimmen, surfen, tauchen und Wasserski fahren. Wer gerne reitet, Tennis spielt oder Fahrrad fährt, findet auf dem Festland ein reiches Angebot an Aktivitäten, während im Golf Club von Castelvolturno Freunde des Golfsports auf ihre Kosten kommen. Zahlreiche Trekking-Strecken in den Nationalparks laden zu ausgiebigen Wandertouren an, bei denen man gleichzeitig das Landesinnere erkunden kann. Eine atemberaubende Aussicht auf bezaubernde Landschaften verspricht der in den Bergen beginnende Weg von Agerola hinunter nach Positano. Nicht ohne Grund trägt diese einmalige Wanderstrecke den Namen Sentiero degli Dei, Weg der Götter. Denjenigen dagegen, die eine eher entspannte Erholungsvariante suchen, bietet Kampanien die Möglichkeit, zahlreiche Kuranwendungen auszuprobieren. Auch kuren wie die Römer ist in Kampanien möglich. Bereits in der Antike entdeckte man hier die wohltuende Wirkung des Vulkangesteins auf die Gesundheit und der Kurbetrieb, der bereits damals einsetzte, setzt sich bis in die heutige Zeit fort. Agnano, Pozzuoli, Sarno ebenso wie die Insel Ischia mit ihren 103 heißen Quellen, 69 Fumarolenfeldern und ihrem radonhaltigem Fango sind nur einige der Kurorte, in denen man sich bei Schlamm- und Trinkkuren, Massagen und Bädern verwöhnen lassen kann.

Informationen zur Region www.incampania.com/en/

Reisen zu dieser Destination