Information & Buchung 01 / 50 50 22 20
Newsletter
Bitte geben Sie nur Buchstaben ein
Bitte geben Sie nur Buchstaben ein.
Ungültige E-Mailadresse

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten (Name, Email-Adresse) zum Zweck der regelmäßigen Zusendung von Werbematerial per E-Mail („Newsletter“) über Produkte & Veranstaltungen der Firma PRIMA REISEN GmbH verarbeitet und an Mailchimp, eine Newsletterversandplattform des Anbieters The Rocket Science Group LLC mit Sitz im Drittland USA zum Zweck dieser Zusendung dieser Angeboten übermittelt werden. Eine Abmeldung vom Newsletter ist mir jederzeit durch Anklicken des Buttons "Newsletter abbestellen" im Newsletter möglich. Zur vollständigen Datenschutzerklärung

Rückrufservice
Invalid Input
Invalid Input
Fehlerhafte Eingabe
Invalid Input

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Wir verarbeiten Ihre Daten daher ausschließlich auf Grundlage der entsprechenden Datenschutzbestimmungen (DSGVO, TKG 2003). Wir informieren Sie gerne über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung hier: Datenschutzerklärung.

Katalogbestellung



Bitte wählen Sie mindestens einen Katalog aus.
Invalid Input
Bitte gegen Sie nur Buchstaben ein.
Bitte geben sie nur Buchstaben ein.
Bitte geben Sie nur Ziffern ein.
Bitte geben Sie nur Buchstaben ein.
Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.
Invalid Input
Invalid Input

Durch Anklicken des Buttons "Katalog bestellen" erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine Daten (Anrede, Name, Anschrift) zum Zweck der Zusendung von Produktkatalogen der Firma PRIMA REISEN GmbH verarbeitet werden und ggf. an Subunternehmen zum postalischen Versand weitergegeben werden dürfen. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Feldes „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine Daten (Anrede, Name, Email-Adresse) zum Zweck der regelmäßigen Zusendung von Werbematerial per E-Mail („Newsletter“) über Produkte & Veranstaltungen der Firma PRIMA REISEN GmbH verarbeitet und an Mailchimp zum Zweck dieser Zusendung dieser Angeboten übermittelt werden. Eine Abmeldung vom Newsletter ist mir jederzeit durch Anklicken des Buttons "Newsletter abbestellen" im Newsletter möglich. Zur vollständigen Datenschutzerklärung.

Island

Island im Winter ist viel zu dunkel und zu kalt? Lassen Sie sich vom Gegenteil überzeugen. Nicht ohne Grund wird auch das Winterhalbjahr bei Islandfans immer beliebter. In dieser ganz besonderen Jahreszeit kann man Island völlig neu entdecken.

Erleben Sie die schönsten Wasserfälle als riesige Eisskulpturen. Andere Naturschauplätze treten in schillernden Herbstfarben oder im Wintergewand auf. Nachts tanzen mit etwas Glück Nordlichter am klaren Himmel. Und wem die frische Luft zu kalt wird, der genießt den Ausblick vom warmen „Hot Pot“ aus!

Beliebte Ausflüge und Sehenswürdigkeiten

See Myvatn

See Myvatn

Der gesamte Tag ist Nordisland und dem beeindruckenden Gebiet rund um den See Myvatn gewidmet. Im Winterkleid zeigt Nordisland seinen besonderen Reiz; die gefrorenen Wasserfälle unweit der vielen heißen Quellen stehen für die großen Gegensätze der Insel aus Feuer und Eis. Ein entspannendes Bad im Myvatn Nature Bath, der Blauen Lagune des Nordens, rundet diesen Tag ab.

Skaftafell Nationalpark – Gletscherlagune Jökulsarlon

Skaftafell Nationalpark – Gletscherlagune Jökulsarlon

Fahrt zum Nationalpark Skaftafell, der schöne Routen für leichte Wanderungen und einfache Spaziergänge bietet. Im Anschluss geht es zum eindrucksvollen Vatnajökull. Europas größter Gletscher misst eine Fläche von über 8.000 km². Zu den Höhepunkten des Tages gehört auch die Gletscherlagune Jökulsarlon. Eisberge des kalbenden Gletschers treiben von hier aus in Richtung Meer. Nächtigung am Fuße des Gletschers.

Thingvellir Nationalpark – Geysire – Wasserfall Gullfoss

Thingvellir Nationalpark – Geysire – Wasserfall Gullfoss

Am Morgen Treffen mit der Reiseleitung und Beginn der Rundreise. Heute erkunden Sie das Gebiet um den größten Binnensee des Landes im gleichnamigen Nationalpark Thingvellir (UNESCO Weltkulturerbe). Hier wurde das erste demokratische Parlament der Welt gegründet. Das Geothermalgebiet Haukadalur mit den berühmten Geysiren und der imposante Wasserfall Gullfoss sind weitere Höhepunkte des Tages. Nächtigung in Südisland.

Westisland – Reykjavik

Westisland – Reykjavik

Ein Besuch im Landnahmemuseum in der Ortschaft Borgarnes bietet informative Einblicke in das Leben der Isländer zur Zeit der Besiedelung der Insel. Im Borgarfjord-Gebiet werden Sie Deildartunguhver, die größte Heißwasserquelle der Welt, besichtigen. Unweit von Reykholt, dem ehemaligen Wohnort des berühmten Edda-Dichters und Politikers Snorri Sturlusson, befinden sich die beiden Wasserfälle Hraunfossar und Barnafoss. Die Rundreise endet in der Hauptstadt Reykjavik mit einer kurzen Stadtrundfahrt. Die Reiseleitung verabschiedet sich heute Abend von der Gruppe. Zwei Nächtigungen in Reykjavik.

Infos & Tipps

Tageslicht

Im September herrscht ein ausgeglichenes Tag-Nacht-Verhältnis, ehe die Tage dann zusehends kürzer werden. Doch bereits im März hält das Tageslicht länger an als etwa in Österreich. Die kürzesten Tage im Dezember zählen ca. 4 bis 5 Stunden Tageslicht. Es ist also nie ganz dunkel. Vor allem nicht dann, wenn die schönen Polarlichter in klaren Nächten am Himmel vorbeiziehen.

Klima

Island wird vom Golfstrom beeinflusst. Daher sinken die Temperaturen im zumeist milden Winter nicht so tief wie häufig angenommen. Die Temperaturen liegen in den Wintermonaten bei durchschnittlich +/- 5° Celsius. Wer es richtig winterlich mag, der sollte in der Zeit von Januar bis März nach Island reisen. Island liegt sowohl am Nordpolarkreis als auch mitten im Nordatlantik. Das Wetter kann daher sehr wechselhaft sein und sich sehr schnell ändern. Stürme sind im isländischen Winter keine Seltenheit. 

Kleidung

Sie sollten sich auf wechselhaftes Wetter einstellen und warme Kleidung sowie eine regen- und winddichte Jacke einpacken. Haube, Schal und Handschuhe dürfen im Winter nicht fehlen, ebenso wie festes Schuhwerk. Aber auch die Badesachen sollten Sie nicht vergessen, denn aufwärmen können Sie sich überall in den geothermisch beheizten Freibädern und den „Hot Pots“! 

Nordlichter

Nordlichter einmal mit eigenen Augen zu sehen ist für viele Nordlandreisende ein lang gehegter Traum. Aufgrund seiner geografischen Lage bietet Island
optimale Bedingungen! Nach einem überwiegend taghellen Sommer halten im September wieder „richtige“ Nächte Einzug in Island. Zwischen September und März haben Sie daher gute Chancen, Nordlichter zu sichten. Bei sternenklarem Himmel, fernab von störenden Lichtquellen lassen sich die bunten, tanzenden Lichter am Himmel am besten beobachten! 

Mietwagenreisen im Winter

Auch im Winter lässt sich die Insel gut auf eigene Faust per Mietwagen erkunden. Aufgrund der Straßenverhältnisse und dem geringeren Tageslicht planen wir im Winter kürzere Tagesetappen ein. Damit Sie auf schneebedeckten oder eisigen Straßen sicher fahren, bieten wir nur Fahrzeuge mit guter Bereifung und Allradantrieb an. Im Gegensatz zum Hochland, das ab Anfang September nicht mehr befahrbar ist, ist die Ringstraße ganzjährig nutzbar. Allerdings können Teilstrecken kurzzeitig gesperrt werden. Kleinere Zubringerstraßen, wie z.B. zum Dettifoss, sind im Winter meist geschlossen. Planen Sie Ihre Tagesetappen vor Ort umsichtig, seien Sie flexibel und erkundigen Sie sich im Internet, in Ihren Unterkünften, an Tankstellen etc. über die Wetter- und Straßenverhältnisse. Fragen Sie die Isländer nach ihrer Einschätzung zum Wetter – sie sind raue Winter gewöhnt und können meist gut bewerten, ob eine Fahrt bedenkenlos gemacht werden kann. Achten Sie außerdem auf einen mindestens halbvollen Tank sowie Snacks für IhreTagestour. Und wenn das Wetter nicht mitspielt,  gönnen Sie sich einen entspannten Tag in Ihrer Unterkunft. Informationen zu den aktuellen Straßenverhältnissen finden Sie unter www.road.is. Wir empfehlen
außerdem www.safetravel.is. Belohnt für das etwas langsamere Reisen im Winter werden Sie z.B. mit gefrorenen Wasserfällen, tanzenden Polarlichtern und mit wesentlich weniger Trubel als in der Hauptsaison. 

Busrundreisen im Winter

Da die Tage im Winter kurz sind und das Wetter oft nicht vorhersehbar ist, passen wir unsere Busrundreisen den Witterungsbedingungen an und planen entsprechend kürzere Tagesetappen. Durch die häufigeren Unterkunftswechsel verkürzen sich die Tagesetappen der Busfahrt. Unsere erfahrenen Fahrer und Reiseleiter begleiten Sie sicher durch das Land und stehen im ständigen Kontakt mit unserem Servicebüro in Reykjavik. Die Busse in Island verfügen über einen guten technischen Standard und sind gut für die teilweise extremen Straßen- und Witterungsverhältnissen in Island ausgerüstet. Bitte beachten Sie, dass es aufgrund des wechselhaften Winterwetters und der Straßenbedingungen zu Abweichungen vom ursprünglich geplanten Reiseverlauf kommen kann. 

Reisen zu dieser Destination