PRIMA Bilanz 2007/08

PRIMA REISEN: Umsätze 2007/08 leicht rückläufig – neue Saison bereits gut gebucht
PRIMA REISEN zieht Bilanz 2007/08 und präsentiert die Highlights und News für die Saison 2009!

PRIMA REISEN zieht Bilanz und hat das vergangene Geschäftsjahr 2007/08 insgesamt mit einem leichten Umsatzrückgang von -2,9 Prozent abgeschlossen. Im Kerngeschäft Italien konnte der Vorjahresumsatz gehalten werden. Die starken Zuwächse in Kampanien und an der Adria konnten den Rückgang bei Sizilien - bedingt durch Stornierung der Flüge ab Graz und Linz - wieder wett machen. Ein größeres Minus gab es vor allem bei den Städtereisen und Sonderflügen zu den Feiertagen, das in erster Linie auf die frühen Ostern und die fehlenden Fenster-/Feiertage (1. Mai, Nationalfeiertag und Allerheiligen) zurückzuführen ist. Eine gezielte Auswahl der Katalogangebote für Italien sowie neue und bewährte Produktinnovationen im Städtereisensektor sind das Erfolgsrezept für eine aussichtsreiche und gewinnbringende Saison 2008/09. Das Konzept scheint aufzugehen, denn das Städteprogramm, aber auch die Italien „Klassiker“ wie z.B. die Rundreisen und Sternfahrten in Sizilien und Kampanien sind bereits sehr gut für die kommende Saison gebucht.

Rückblick Geschäftsjahr 2007/2008
PRIMA REISEN hat das Geschäftsjahr 2007/08 mit einem leichten Umsatzrückgang von -2,9 Prozent abgeschlossen, das bedeutet einen Gesamtumsatz von 10 Mio. Euro und 16.500 gebuchte Personen.

Im Kerngeschäft Italien konnte der Vorjahresumsatz gehalten werden. Starke Zuwächse in der Region Kampanien konnten ein Umsatzminus - bedingt durch die Stornierung der Sizilien-Charterflüge ex Graz und Linz und vor allem die "frühen" Osterfeiertage im März - aufgefangen. Ein deutliches Plus hatte auch die Adria zu verzeichnen, was unter anderem auf eine verbesserte Preisgestaltung, speziell bei Kinder- und Familienermäßigungen, zurückzuführen ist. Zudem gab es eine Vielzahl neuer, zusätzlich ausgewählter Hotels im Programm, welche entsprechenden Zuspruch fanden. Leicht unter den Vorjahreszahlen liegen Kalabrien, Apulien und Sardinien, deutlich schlechter als im vergangenen Jahr hat die Toskana abgeschnitten.

Die Umsätze auf den Inseln Malta & Gozo waren auch zufrieden stellend und das Vorjahresergebnis konnte wieder vor allem durch Buchungen im Gruppen- und Incentivebereich erreicht werden.

Ein größeres Minus gab es bei den Städtereisen, das in erster Linie auf die katastrophale Lage der Feiertagstermine 2008 zurückzuführen ist. So fiel Ostern im März noch voll in die Wintersaison und durch den Ausfall der drei wichtigen Feiertags-/Fenstertermine (1. Mai ist mit Ch. Himmelfahrt zusammen gefallen und der Nationalfeiertag am 26. Oktober sowie Allerheiligen lagen auch ungünstig am Samstag/Sonntag) waren Einbußen vor allem im Gruppengeschäft zu verzeichnen.

Bausteinsysteme werden immer stärker und bevorzugt von Countermitarbeiterr gebucht, was auch der enorme Erfolg unseres OctopusTravel Retail Booking Systems (RBS) mit einer Umsatzsteigerungsrate von + 21 Prozent im letzten Geschäftsjahr 2007/08 bestätigt.

CHINA TOURS wird in Österreich seit Dezember 2007 exklusiv von PRIMA REISEN vertreten und über mehr als 800 Reisebüros vertrieben. Konnten im letzten Jahr noch 6.000 Gäste ins Reich der Mitte geschickt werden, so gab es 2008 einen Rückgang von einem Drittel. Erst bremsten die Unruhen in Tibet das Geschäft, dann schreckten die Mondpreise zu Olympia die Urlauber ab. Dazu kam noch das Erdbeben in der Region Sichuan.

Status Quo  -  Highlights und News
Bei Italien werden wir die Erfolg versprechenden Strategie konsequent fortführen und haben 2009 unser Adria Hotelangebot gezielt mit neuen Hotels und Appartements erweitert. Zusätzlich wurde die Ferienregion Chioggia-Sottomarina in den Katalog 09 aufgenommen.

Auch in Kampanien erweitern und selektieren wir gezielt unser Programm und übernehmen aus dem vorjährigen Kampanien Katalog die gut gebuchten Hotels sowie das umfangreiche Ausflugsprogramm und integrieren diese in den Katalog Italien 2009.

Sizilien, die Königin des Mittelmeeres, ist auch im kommenden Jahr wieder der Schwerpunkt im Katalog 2009. Hier werden vom Luxushotel bis hin zum typischen Landhaus auch hochkarätige Rundreisen, Sternfahrten, Gourmetreisen und Fly, Drive and Sleep Programme angeboten. Neu im Programm sind die zwei Rundreisen „Rund um Siziliens Vulkane“ und die Gourmetreise „Sizilien Schmecken und Erleben“. Wöchentliche Charterflüge werden wieder mit Lauda Air nach Catania ab/bis Wien sowie Zubringerflüge aus den Bundesländern in der Zeit von 4.4.-24.10.2009 angeboten.

Neben Sardinien wird in der kommenden Saison auch wieder die süditalienische Region Kalabrien wöchentlich ab Wien angeflogen. Zudem ist auch heuer wieder die Region Apulien als Selbstfahrerprodukt bei PRIMA REISEN via Katalog buchbar. Die Präsenz der drei Regionen im neuen Katalog wurde von der Seitenzahl her gestrafft, das Produktprogramm 2009 auf die Highlights und Verkaufsschlager des Vorjahres reduziert.

Die Toskana mit der Insel Elba wird 2009 erstmals nur mehr auf der Website angeboten. So gibt es eine Vielzahl beliebter Hotels, Villen, Ferienwohnungen und Landhäuser, die direkt online über das Internet auf der neuen PRIMA REISEN Homepage unter www.primareisen.com buchar sind.

Malta wurde wieder im Katalog Italien 2009 integriert, wobei das „Schwimmen mit Delphinen“ ein besonderes Erlebnis für Alt und Jung ist. Erstmals wurde mit „Malta Entdecken und Erleben“ ein neues Ausflugspaket mit „Jeepsafari“ und eine ganztägige „Sonnenuntergangs-Kreuzfahrt“ ins Programm aufgenommen. Eine Vielzahl neuer Hotels, Kinderfestpreise und „Single mit Kind“ Angebote machen Malta zusätzlich attraktiv. Abflüge nach Valletta gibt es ab/bis Wien sowie Zubringerflüge aus den Bundesländern.

Im neuen Städteprogramm 2009 werden auch heuer wieder die beliebten Pauschalreisen zu den Feiertagsterminen in die schönsten Städte und Metropolen Europas angeboten. Zu den Highlights zählen Flüge nach Rom und Neapel sowie die Kurzflugangebote nach Sizilien und Malta. Bei PRIMA REISEN werden die Sonderflugstermine zu den Feiertagen gerade von Gruppen sehr gerne und stark gebucht. Neben den inkludierten Transfers werden vor Ort immer nur zentral gelegene Hotels ausgeschrieben. Zusätzlich gibt es immer ein garantiertes Ausflugsprogramm mit deutschsprachigen Reiseführern. Neben Städtereisen rund um die Feiertage spielen zunehmend auch Kurztermine an ganz normalen Wochen- bzw. Wochenendtagen oder zu speziellen Events eine entscheidende Rolle. Deshalb werden 2009 wieder verstärkt zu den „PRIMA Kurzterminen“ weitere Städtearrangements für Berlin, Hamburg, Rom, Stockholm, Paris und Tagesflüge nach Mailand, Venedig und Frankfurt angeboten. Neu im PRIMA Angebot: ausgewählte City Hotels und Städteflüge in weltweit 28 Städtedestinationen, die separat im Baukastenprinzip aus dem Katalog zusammengestellt und auch als Einzelleistung gebucht werden können (siehe Pressemitteilung „Städtekatalog 2009“ vom 30.10.2008).

Auch der neue CHINA Katalog 2009 hält einige News und neue Highlights für unsere Partner und Kunden bereit. Mit nunmehr insgesamt 44 verschiedenen Reisen lädt PRIMA REISEN heuer gemeinsam mit seinem deutschen Partner CHINA TOURS ein, die chinesische Kultur sowie Chinas Traditionen kennen zu lernen. Der China Spezialist aus Hamburg organisiert jährlich an mehr als 250 Terminen authentische Themen-, Aktiv-, Städte-, Studien- und Rundreisen ins „Reich der Mitte“ auf höchstem Niveau mit einer Teilnehmerzahl von max. 15 – 20 Personen. Die Flüge werden entweder direkt ab/bis Österreich oder als Zubringerflüge nach Frankfurt zum Fixpreis gebucht. Unter dem Motto "Mit CHINA TOURS Asien entdecken" sind heuer erstmals Kombi-Reisen im Programm, wobei China mit Japan, Taiwan, Korea - einschließlich Nordkorea - und Vietnam kombiniert wird, welche in der Form einzigartig sind (siehe Pressemitteilung „China Tours Katalog 2009“ vom 25.11.2008).
Im Jänner 2009 startet PRIMA REISEN zusammen mit CHINA TOURS eine Verkaufsoffensive und bietet allen mitbuchenden Reisebüros eine Provision von 10% auf alle im Geschäftsjahr 2009 getätigten Katalogumsätze. Zudem verlosen wir unter den Agents mit den besten Umsätzen Plätze auf der Agenttour „China 2009“.

Vorschau auf das Geschäftsjahr 2008/09
Nachdem PRIMA REISEN ein typischer Warmwasserveranstalter mit Schwerpunkt Italien ist und das Prima Geschäftsjahr am 1. November beginnt, sind die ersten Monate des Geschäftsjahres von November bis März erfahrungsgemäß die ruhigsten. Heuer konnten wir jedoch schon vorzeitig ein verstärktes Buchungsaufkommen bei Städtereisen zu Maria Empfängnis (Rom und Madrid), Silvester (Sizilien, Hamburg, Stockholm) und Karneval (Venedig und Nizza) sowie für unsere Tagesflüge nach Mailand und zum Karneval in Venedig (hier gibt es auch Tages-Busfahrten) und Vorausbuchungen bei den Rundreisen und Sternfahrten in Sizilien und Kampanien feststellen.

Dank der gezielten Auswahl an exklusiven Hotels in unserem Malta Katalog 2008/09 und dem heuer erstmals angebotenen Wellness-Zusatzangebot hat auch diese Destination gegenüber dem Vergleichszeitraum zum Vorjahr an Buchungen zugelegt.

Bei Endkunden und Agents gleichermaßen beliebt und besonderes gut angenommen wurde der neue Städtekatalog. Gerade bei den Sonderflügen zu den Feiertagsterminen 2009 werden bereits jetzt zahlreiche Vorausbuchungen sogar bis in den Herbst hinein getätigt. Die „Renner“ aus dem Katalogprogramm sind die PRIMA Kurztermine zu attraktiven Preisen, welche teilweise schon ausgebucht sind und weitere Zusatztermine aufgelegt werden mussten. Die Nachfrage nach den neuen PRIMA City Hotels und Städteflügen, welche via Katalog im Baukastenprinzip buchbar sind, ist zurzeit sehr groß und das Buchungsaufkommen zufrieden stellend.

Die Vorausbuchungen bei OctopusTravel über das Retail Booking System (RBS), unser Agent-Online-Buchungsportal, liegen schon zweistellig über dem Vorjahr.

Bei CHINA TOURS ist die Nachfrage in den Reisebüros und das Interesse der Direktkunden gegenüber dem Vorjahr wieder enorm gestiegen. Für die kommende Saison ist Liu Guosheng, der Gründer von CHINA TOURS aus Hamburg, daher wieder zuversichtlich und will mit seinem neuen Katalog verloren gegangenes Terrain wieder zurückerobern. Derzeit wird noch für das kommende Jahr an einem eigenen Katalog für Luxusreisen nach China getüftelt.

Insgesamt sieht Karl Heinz Sengwein, Geschäftsführer von PRIMA REISEN, die Zukunft sowie die Entwicklung des Reise- und Buchungsaufkommens optimistisch und rechnet aufgrund der verbesserten Feiertagstermine sowie den guten Vorausbuchungen für die kommende Saison 2009 mit einer moderaten Umsatzsteigerung zwischen 5 - 7 Prozent.

Wien, am 9. Dezember 2008