Francotyp

PRIMA REISEN ist einen Schritt voraus!

PRIMA REISEN hat als Kooperationspartner der Österreichischen Post AG bereits jetzt als erstes Touristikunternehmen in Österreich auf den neuen Standard für Frankiermaschinen mit integrierter 2D Barcode Technologie umgestellt.

Somit werden die hohen Sicherheitsansprüche der Post AG, die ab 2013 nur mehr den Einsatz dieser neuen Technologie erlaubt, bereits jetzt erfüllt. „Für uns ist der Umstieg sehr begrüßenswert, denn wir verwenden die Frankiermaschine nicht nur für Briefe sondern auch für den Versand von Katalogen und Reiseunterlagen und verwalten somit sehr viel Geld in Form von Porto, das auch immer sehr genau abgerechnet und den Kostenstellen monatlich zugeordnet werden muss" sagt Manfred Dolezal, Abteilung Dokumentation und Postversand.Der Verkaufsleiter, Herr Wolfgang Tobl (Bildmitte), von Francotyp-Postalia freut sich zusammen mit Frau Nermina Begovic, Marketingassistentin (links) und Herrn Manfred Dolezal (rechts) von PRIMA REISEN, als erstes Unternehmen in der Tourismusbranche die Frankiermaschine Ultimail 2D installiert zu haben.Über Francotyp-Postalia:Francotyp-Postalia Österreich ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der FP-Gruppe, ein weltweit tätiger Dienstleister für den Postausgangsmarkt. Gegründet wurde das österreichische Unternehmen im Jahr 1994 durch die Übernahme des damaligen Generalvertreters, der Karl Zuza KG. Hauptgeschäftsfeld der in Wien ansässigen Gesellschaft ist der Vertrieb und Service von Frankier- und Kuvertiermaschinen. Das Produktportfolio umfasst Kompaktgeräte für das kleine Büro bis hin zu Hochleistungsfrankier- und Kuvertiermaschinen für professionelle Poststellen. FP-Österreich repräsentiert derzeit einen Marktanteil von 50 % an Frankiermaschinen in Österreich und ist damit Marktführer in diesem Segment.

Wien, am 29. Oktober 2009