Skip to main content
Information & Buchung 01 / 50 50 22 20

Unterwegs mit dem Mietwagen in Island

Zwischen heißen Quellen und Nordlichtern
08.06.2018

Die "Insel aus Feuer und Eis" lässt sich besonders gut mit dem Mietwagen erkunden. Gerade in den Wintermonaten lockt Island mit seiner atemberaubenden Landschaft, die geprägt ist von Geysiren und Geothermalgebieten

Auch abseits der warmen Sommermonate lässt sich die Insel Island individuell mit dem Mietwagen erkunden. Dennoch sind vor allem in den Wintermonaten, wenn Island mit einer schönen Schneeschicht überzogen ist – auf ein paar Dinge zu achten: Aufgrund der Straßenverhältnisse und dem geringeren Tageslicht empfehlen wir im Winter, kürzere Tagesetappen einzuplanen. Damit Sie auf schneebedeckten oder eisigen Straßen sicher fahren, mieten Sie sich nur einen Mietwagen mit guter Bereifung und Allradantrieb (sämtliche Mietwagen, die PRIMA REISEN auf den Mietwagenreisen anbieten, erfüllen diese Voraussetzung).

Die Straßen in Island sind allgemein gut ausgebaut, jedoch kann es sein, dass abseits der Wege zur Blauen Lagune und Goldener Kreis die kleinen Straßen eher Schotterstraßen gleichen und im Winter sogar teilweise gesperrt sein können: Im Gegensatz zum Hochland, das ab Anfang September nicht mehr befahrbar ist, ist die Ringstraße ganzjährig nutzbar. Allerdings können Teilstrecken kurzzeitig gesperrt werden. Kleinere Zubringerstraßen, wie z.B. zum Dettifoss, sind im Winter meist geschlossen.

Ansonsten achten Sie darauf angeschnallt zu sein, den Straßenschildern Folge zu leisten und fahren Sie mit einem mindestens halb vollen Tank los.

Ähnliche Beiträge . . .